Schöne neue Zähne aus Vollkeramik – ohne Metall

Aus Vollkeramik lassen sich z. B. Einlagefüllungen (Inlays), Verblendschalen (Veneers), Teilkronen, Kronen und Brücken herstellen. Keramik hat ähnliche Eigenschaften wie die natürliche Zahnsubstanz. Für metallfreien Zahnersatz steht uns mit „Zirkonoxid“ noch ein weiteres Material zur Verfügung. Es ist extrem stabil. Deshalb ist es mit Zirkonoxid möglich, auch im stark belasteten Seitenzahnbereich große und sehr stabile Brücken ohne Metall zu fertigen. Da die Kronen- und Brückengerüste kein Metall enthalten, gibt es auch keine dunklen Kronenränder, wie es oft nach einiger Zeit bei verblendeten Metallkronen der Fall sein kann.

Immer mehr Patienten möchten kein Metall mehr im Mund haben. Darüber hinaus achten viele auf Ästhetik und Langlebigkeit der prothetischen Versorgung. Mit Zahnersatz aus Zirkonoxid-Vollkeramik können wir diesen Wünschen vollauf gerecht werden. Zirkonoxid eignet sich hervorragend für zahlreiche Zahnersatz-Lösungen. Dadurch kann auf Metall-Legierungen verzichtet werden. Mit Zirkonoxid erhalten Sie eine sehr stabile, verträgliche und ästhetische Versorgung.

Zahnfüllungen im Blickpunkt

Einlagefüllungen (Inlays)

Bei Karies wird die kranke Zahnsubstanz ausgebohrt, um den Zahn dauerhaft zu erhalten. Das beim Bohren entstandene „Loch“ (Kavität) muss durch eine randdichte und langfristig stabile Füllung geschlossen werden, damit Sie wieder unbeschwert kauen können. Dies geschieht entweder durch plastische, weiche Füllungen, die vom Zahnarzt direkt in den Zahn eingebracht werden, oder durch Inlays. Inlays sind Einlagefüllungen, die außerhalb des Mundes im zahntechnischen Labor hergestellt werden.

Das Gold-Inlay

Gold ist ein sehr körperverträgliches und langlebiges Material. Allergien auf hochgoldhaltige Legierungen sind äußerst selten. Gold ist ein zahnmedizinischer Werkstoff, der hohe Ansprüche erfüllt. Ein Gold-Inlay wird individuell im zahntechnischen Labor gefertigt. Es ist sehr stabil und kann über Jahrzehnte halten.

Das Keramik-Inlay

Die individuellen Zahnfarben und Verarbeitungsmöglichkeiten machen ein Keramik-Inlay praktisch „unsichtbar“. Das Inlay wird im zahntechnischen Labor gefertigt und mit einem speziellen Material dauerhaft im Zahn befestigt. Das Keramik-Inlay gilt als die schönste und „natürlichste“ Alternative bei Zahnfüllungen.

Kunststoff-Füllung

Kunststoff ist kostengünstig, ästhetisch ansprechend, aber oft kurzlebiger und von geringerer Stabilität als Gold und Keramik. Durch den hohen Kaudruck ist Kunststoff bei Backenzähnen nur begrenzt einsetzbar.

Zahnarzt und Dentallabor – hochwertiger Zahnersatz in Teamarbeit gefertigt

Wenn bei Patienten Zähne fehlen, müssen oft aufwendige und anspruchsvolle Zahnersatz-Konstruktionen gefertigt werden. Insbesondere, wenn es sich um festsitzenden, implantatgetragenen oder umfangreichen kombinierten Zahnersatz handelt. In diesen Fällen ist die Nähe unseres Dentallabors zum Patienten und zu den Zahnärzten, mit denen wir zusammenarbeiten, von großem Vorteil. Denn in den Phasen der Beratung, Planung und Herstellung des Zahnersatzes sind die Detailabstimmung, der rasche Informationsaustausch und die Anwesenheit des Zahntechnikers in der Praxis oft unerlässlich.

Sie erhalten von uns alle Informationen, die Sie brauchen, um sich mit gutem Gefühl für eine bestimmte Zahnersatz-Variante entscheiden zu können:

  • Welche Zahnersatzarten sind in Ihrem Fall grundsätzlich möglich?

  • Welche Zahnersatz-Materialien und Technologien sind zu empfehlen?

  • Welche Vorteile bzw. Nachteile haben unterschiedliche Zahnersatz-Varianten?

  • Welche Kosten entstehen Ihnen als Eigenleistung?

  • Wie ist der Behandlungsablauf?

Unser gemeinsames Ziel ist das Wohl und die Zufriedenheit der Patienten. Als Ergebnis erhalten Sie schönen, langlebigen und stabilen Zahnersatz. Dies ist eine Investition in Ihre Gesundheit und Lebensqualität, die sich lange für Sie lohnt.

Wenn Zähne sich „in Schale werfen“

Mehr Menschen als man denkt, sind mit dem Aussehen ihrer Frontzähne unzufrieden. Gesplitterte, auseinander -stehende, verfärbte oder verdrehte Zähne sind für manch einen sogar sehr belastend. Doch sie können meist problemlos verschönert werden. Um die betroffenen Zähne nicht vollständig überkronen zu müssen, bieten sich zur Zahnverblendung keramische Schalen, sogenannte Veneers, an. Dabei ist kein so starkes Beschleifen der Zähne wie bei Kronen erforderlich. Stattdessen bleibt durch schonende Zahnpräparation viel natürliche Zahnsubstanz erhalten.

Veneers sind hauchdünn, fast schon transparent, und werden in der passenden bzw. gewünschten Zahnfarbe gestaltet. Sie können sowohl an den Frontzähnen im Ober- als auch im Unterkiefer angebracht werden. Veneers werden auf dem präparierten Zahn mit einem zahnmedizinischen Spezialklebstoff befestigt. Vergleichen kann man dies mit dem Anbringen eines künstlichen Fingernagels. Auf diese Weise wird die Schönheit des Zahnes wiederhergestellt oder optimiert. Der restaurierte Zahn sieht in Farbe und Form wieder sehr schön aus.

Die Vorteile keramischer Verblendschalen:

  • der eigene, natürliche Zahn bleibt erhalten

  • kein so starkes Beschleifen des Zahnes wie bei Kronen

  • natürliche Ästhetik, Anpassung von Zahnfarbe und -form

  • zahnschonendes Verfahren, sichere und bewährte Technik

  • körperverträgliches Keramikmaterial, völlig metallfrei