Mehr „Weiß“ für Ihre Zähne durch Bleaching

Es gibt von Natur aus weiße, gelbliche oder auch dunklere Zähne. Zahnverfärbungen entstehen aber auch durch häufigen Genuss von Tee, Kaffee, Nikotin oder Rotwein, Verletzungen des Zahnes oder die Einnahme bestimmter Medikamente. Diese Verfärbungen lassen durch normales Zähneputzen nicht immer vollständig entfernen. Bleichen oder Aufhellen der Zähne (engl. Bleaching) ist aber in vielen Fällen möglich.

Sichtbare Ergebnisse

Für Patienten, die sich mehr „Weiß“ für ihre Zähne wünschen, können wir mit geringem Aufwand eine blendende Wirkung erzielen. „Bleaching“ ist eine fortschrittliche und schonende Methode, mit der wir Zähne um mehrere Nuancen aufhellen können.

Vorherige Untersuchung der Zähne

Es können sowohl einzelne Zähne als auch alle Zähne des Ober- und Unterkiefers aufgehellt werden. Allerdings müssen die Zähne von der Gesamtstruktur her gut sein. Ob ein Bleichen der Zähne sinnvoll ist, zeigt sich bei der genauen Untersuchung. Beim Bleaching müssen medizinische und gesundheitliche Aspekte unbedingt beachtet werden.

Bleaching - zu Hause oder in der Praxis?

Neben der bewährten Methode des Home-Bleaching (Bleichen der Zähne zu Hause) gibt es bei uns auch das Office-Bleaching (Das Bleichen der Zähne erfolgt in der Praxis). Dabei wird das Zahnfleisch durch eine spezielle Paste abgedeckt. Die Zähne werden gründlich gereinigt. Dann wird das Bleichmittel aufgetragen.

Die Bleichwirkung hängt von der Konzentration des Bleichmittels ab. Sie kann durch Einsatz von Licht und Wärme beschleunigt und intensiviert werden. Abschließend werden die Zähne poliert. Dieser Vorgang kann im Abstand von jeweils einer Woche mehrmals wiederholt werden, bis der gewünschte Aufhellungsgrad erzielt ist. Unser Praxisteam informiert Sie gerne ausführlich über bewährte und sichere Bleaching-Methoden.